Sharing is caring!

Wer mag, kann sich ganz in der Nähe des Potsdamer Platzes in Berlin sein Hotelzimmer im Stil einer der vier Jahreszeiten aussuchen. Und wer Glück hat, lernt dort auch Frau Sooksing kennen. Nur fünf Gehminuten vom neuen Zentrum der Hauptstadt wurden die Zimmer des Hotels Scandic Berlin Potsdamer Platz im Frühlings-, Sommer-, Herbst- oder Winter-Interieur eingerichtet. Und Front Desk Managerin A. Sooksing, eine der nettesten Rezeptionistinnen, die ich in Berliner Hotels kennenlernen durfte, hat ein besonderes Talent, den Gast in „ihrem“ Hotel willkommen zu heißen.

[Click to tweet]

Urgemütlich: Mein Zimmer im Scandic Berlin Potsdamer PlatzHotel Scandic Berlin Potsdamer Platz

Das Scandic Berlin Potsdamer Platz: Ein Ruhepol im Herzen der Hauptstadt

Das Hotel „Scandic Berlin Potsdamer Platz“ liegt wie ein Ruhepol im pochenden Herzen der Hauptstadt, und ist ein idealer Ort für Urlauber, Business- und Tagungsreisende, die dem lauten Treiben am Potsdamer Platz entfliehen und dennoch mitten in der Stadt übernachten wollen. Vom Berliner Hauptbahnhof ist der Potsdamer Platz nur eine Bahn-Station entfernt. Danach sind es kaum 400 Meter zu Fuß bis zum Hotel.

Verläßt man den Bahnhof Potsdamer Platz und folgt der Gabriele-Tergit-Promenade in Richtung Süden, wird es sehr schnell merklich ruhiger. Vor der „Balzac Coffee“ Filiale (eine gute Orientierung auf dem Weg zum Hotel) erinnern in den Gehweg eingelassene Steine daran, daß hier einst die Grenze zwischen Ost- und West-Berlin verlief. Dahinter reiht sich links ein Bürogebäude an das nächste, rechts erstreckt sich das ehemalige „Daimler-Areal“ mit dem heutigen Shoppingcenter „Potsdamer Platz Arkaden“ und weiteren Bürogebäuden. Dazwischen zieht sich der langgestreckte Tilla-Durieux-Park bis zum Hotel wie ein grünes Band durch die Immobilienlandschaft. Weil sich in der Mitte dieses Bands ein Wall erhebt, auf dessen schräg ansteigenden Rasenflächen im Sommer viele Touristen ein Sonnenbad genießen, nennen die Anwohner den Park auch „Berliner Sofa“. Von meinem Hotelzimmer aus kann ich später auf diese kleine Oase im Stadtdschungel hinabblicken.

Mein Badezimmer im Scandic Berlin Potsdamer PlatzHotel Scandic Berlin Potsdamer Platz

Die Lobby des Scandic begrüßt den Gast mit einem freundlichen hellen Farbmix aus weißen Wänden, einem Muster aus Beige-Tönen am Boden und Sitzmöbeln in hellen Blau- und warmen Kaffeetönen. Das Foyer suggeriert mit seinem Farben eine skandinavisch-winterliche Atmosphäre ohne zu kühl zu wirken und soll an den hohen Norden erinnern, in der die Scandic Hotelkette beheimatet ist.

An der Rezeption wartet Frau Sooksing auf mich

An der Rezeption wartet die charmante Frau Sooksing auf mich. Ok, das klingt etwas übertrieben, aber es wirkt zumindest so, als hätte sie auf mich gewartet. Mit einem freundlichen Blickkontakt lotst sie mich an den langen weißen Empfangstresen und checkt mich ein. Selten bin ich so nett in einem Hotel begrüßt worden wie hier. Trotz des Trubels im Foyer; trotz der vielen An- und Abreisenden: Frau Sooksing behält stets lächelnd und professionell freundlich die Übersicht. Großes Lob (!) – nicht nur wegen des kostenlosen Upgrades, das sie mir freundlicherweise auf Nachfrage gewährt.

Die Rezeption im Scandic Berlin Potsdamer PlatzHotel Scandic Berlin Potsdamer Platz

Von Frau Sooksing habe ich alles erfahren, was ich während meines Aufenthalts wissen wollte: 561 Zimmer hat das Scandic, darunter 124 Superior-Zimmer, 10 Junior Suiten und eine 70 Quadratmeter große Executive Suite. Alle Zimmer sind in den Farben der vier Jahreszeiten dekoriert. Der Gast kann nicht nur die Größe des Zimmers, sondern auch seine Lieblingssaison wählen. Während im Hotelrestaurant die Einrichtung und das unaufdringliche Vogelgezwitscher im Hintergrund an eine Sommerweise erinnern, versprüht die Lounge-Bar mit erdigen Tönen herbstlichen Charme. Abends, wenn es draußen dunkel ist und im Loungebereich Kerzen und gedimmtes Licht eine besonders behagliche Atmosphäre erzeugen, wenn erdige Töne und kräftig warme Farben zur Geltung kommen, dann ist es hier besonders gemütlich. Der Absacker nach dem Essen läßt sich entweder an der Bar, in den gemütlichen Separés der Lounge oder auch auf der Terrasse genießen (wenn die Temperaturen es zulassen). Mein Zimmer in der 8. Etage (also ganz oben) ist ein geräumiges Superior-Zimmer mit Blick zum Potsdamer Platz (vielen Dank, Frau Sooksing!).

An der Bar im Scandic Berlin Potsdamer PlatzHotel Scandic Berlin Potsdamer Platz

Das herrlich gemütliche, breite Boxspringbett soll allergikerfreundlich sein und auf dem wunderschön geschwungenen Naturholz-Schreibtisch steht eine moderne Artemide Tolomeo Leselampe. Der fußfreundliche, versiegelte Boden aus Kiefern- und Nussbaumholz gibt dem Raum Wärme, die bodentiefen Fenster lassen sich komplett öffnen (für einen „Frischluftfanatiker“ wie mich extrem wichtig!) und die Getränke aus der Minibar sind im Superior-Zimmer kostenfrei – was will man mehr? Sehr praktisch – nicht nur für Geschäftsreisende – sind auch Bügeleisen und -brett und natürlich der kostenlose WLAN-Empfang, dessen Leistung wie überall im Haus ganz hervorragend ist.

Hotel Scandic Berlin Potsdamer Platz
Das wissen auch die Tagungsreisenden zu schätzen: Das Scandic Potsdamer Platz Berlin bietet mit 16 Veranstaltungsräumen genügend Platz für Konferenzen und Events mit bis zu 500 Personen. Die zwischen 22 und 526 Quadratmeter großen Räumlichkeiten tragen so lustige Namen wie „Aurora Borealis„, „Bear„, „Elk„, „Arctic Fox“ oder „Rein Deer„, sind auch über die Tiefgarage des Hauses zu erreichen und liegen in der 2. und 3. Etage, also ganz praktisch in der Nähe des Hotelrestaurants und der Bar.

Restaurant-Lounge-Bereich im Scandic Berlin Potsdamer PlatzHotel Scandic Berlin Potsdamer PlatzIn der Bar-Lounge des Scandic Berlin Potsdamer Platz
Hotel Scandic Berlin Potsdamer Platz

Nach dem Verlassen der „skandinavischen Oase im Herzen Berlin“ (Eigenwerbung des Hotels) rolle ich meinen Trolley in nur fünf Minuten zurück zum Bahnhof Potsdamer Platz. Zuvor hatte ich nach einem hervorragenden Schlaf ein ebenso gutes Frühstück genossen.

In guter Erinnerung bleiben mir:

Das sanfte, fröhliche Vogelgezwitscher, das so manchen Gast im Fahrstuhl erfreut. Die Handdesinfektionsständer und Schuhputzautomaten auf jeder Zimmer-Etage. Die fröhlich-warmen skandinavischen Farben und Muster im gesamten Haus. Der letzte Absacker in der gemütlichen Bar-Lounge am Abend und das gute Bio-Frühstück am Morgen. Vor allem aber das durchweg freundliche Personal, sowohl im Service, als auch am Empfang. Allen voran die charmante Frau Sooksing, von der ich nicht weiß, wie lange sie schon im Scandic Berlin Potsdamer Platz arbeitet. Mir bleibt nur zu hoffen, daß sie auch bei meinem nächsten Besuch wieder anwesend ist. Das Personal an der Rezeption ist in der Regel der erste persönliche Kontakt des Gastes zum Hotel. Es ist die Visitenkarte des Hauses. Wie so oft, zählt der erste Eindruck. In meinem Fall war er mehr als positiv.

Text und Fotos © Peter von Stamm

[Click to tweet]

Adresse und Kontakt:
Scandic Berlin Potsdamer Platz
Gabriele-Tergit-Promenade 19
10963 Berlin
Telefon: +49 30 700 779 0
potsdamerplatz@scandichotels.com