Wer den Abend bis tief in die Nacht in Davos‘ coolster „In“-Location, der „Pulsa Bar & Lounge“ im Grischa Hotel verbringt, kann sich glücklich schätzen, in einem der schönen Zimmer des Hotels zu wohnen. Dann nämlich hat man es nicht weit ins himmelweich-gemütliche Bett und kann am nächsten Morgen unter der kräftig sprudelnden Regendusche Körper und Geist wieder in Schwung bringen. Nimmt man sich dann noch etwas Zeit fürs Frühstück mit viel frischem Obst und Säften, Joghurt, Müsli und auf Wunsch zubereiteten leckeren Eierspeisen, ist der Tag gerettet.

Hotel Grischa Davos: „In“-Location Pulsa Bar & Lounge

Pulsa Bar und Lounge im Grischa Hotel Davos

Grischa DAS Hotel Davos“: Der Name ist Programm. Von außen auf den ersten Blick eher unscheinbar und architektonisch ein wenig verschachtelt, sorgt das Grischa im Inneren für viele Überraschungen – und manch „Ah“ und „Oh“ bei Gästen, die das Haus erstmals betreten.

Lobby im Hotel Grischa Davos

Einst standen hier, zentral gelegen, direkt gegenüber vom Bahnhof Davos Platz und der Talstation der Jakobshorn-Bahn, also im eigentlichen Zentrum von Davos, zwei einzelne Hotels. In einem der Häuser verbrachte der niederländische Immobilien-Investor Maurice Parrée mit seiner Familie viele Jahre lang den Urlaub. Er verliebte sich in den Ort, beschloss beide Hotels aufzukaufen, umzubauen, zusammenzulegen und mit dem Viersterne-Superior Hotel „Grischa“ etwas Neues, nämlich DAS Davoser Hotel zu erschaffen.

Beeindruckend ist schon die Lobby, die sich über zwei Etagen erstreckt und von einer Licht-Skulptur dominiert wird, die über einem sehr gemütlichen Sitzmöbel-Ensemble aus braunen, ledernen Vintagestyle-Sesseln und Sofas schwebt. 1400 im Querschnitt sternförmige und unterschiedlich lange, an Eiszapfen erinnernde Glaspendelröhren schweben über den Köpfen der Gäste und tauchen die Lobby in warmes, rötlich schimmerndes Licht.

Die Lobby des Hotel Grischa Davos

Die steinernen Wände sind partiell mit aufbereitetem Altholz verlassener Bündner Sennhütten verkleidet. Mehrere Meter hohe Glasscheiben geben den Blick frei auf die angrenzende Bar-Lounge und die edlen Räumlichkeiten des „Monta Grill Restaurants“. Gedeckte, warme Farben, akzentuierte Lichtpunkte intelligent arrangierter Lampen und Strahler und die im Hintergrund dezent wabernde groovig-lässige Lounge-Musik vermitteln dem Gast augenblicklich das Gefühl von „Angekommensein“ und „Wohlfühlen“.

Hotel Grischa Davos: „Angekommensein“ und „Wohlfühlen“

Eine gelungene Mischung aus modernem Design und regionalen Elementen prägt auch die 55 Zimmer und 38 Suiten des Grischa, deren Namen an die Bündner Bergwelt ringsum erinnern: Zum Beispiel die 132 Quadratmeter große „Suite Schwarzhorn“ (die „Präsidenten-Suite“ mit Kamin und vollständig eingerichteter Küche) oder die 110 Quadratmeter große „Suite Piz Grialetsch“ – beide mit zwei Schlafzimmern und zwei Bädern. Und auch der Name „Grischa“ ist eine Hommage an die Region: „La Grischa“ nennen die Graubündner Ihren Kanton und im Logo des Hotels findet sich ein stilisierter Steinbocks aus dem Graubündner Wappen wieder.

Suite im Hotel Grischa in Davos

Alpiner Lifestyle, moderner Chic und hochwertige Materialien sind allen Zimmern und Suiten gleich: Überall edle Holztapeten, gedeckte Farben aus Braun-, Grau- und Beige-Tönen, bronzefarbene Sofas, Design-Lampen, eine weinrot gehaltenen Glasvitrine als Farbtupfer, Schreibtische mit Louis-Philippe-Stuhl, gemütliche Sessel und noch gemütlichere Betten, drapiert mit schicken Fellkissen und -Plaids. Hochwertige Fotografien der Graubündner Bergwelt finden sich in Zimmern, Restaurants und Fluren.

Zimmer im Hotel Grischa in DavosBad im Hotel Grischa in Davos

Als Bezug zur Natur darf man auch das Energiekonzept des Hauses verstehen: Oben auf dem Dach steht eine mehr als 160 Quadratmeter große solarthermische Anlage, die in Kombination mit einem ausgeklügelten Wärmerückgewinnungssystem jährlich 40.000 Liter Heizöl einspart und so zur Minderung des CO2-Ausstosses beiträgt.

Hotel Grischa Davos: Alpiner Lifestyle, moderner Chic und hochwertige Materialien

Mit Eröffnung des „Grischa“ im Jahr 2011 ging nicht nur für Herrn Parrée ein Traum in Erfüllung. Auch für Cyrill Ackermann, der von Beginn an das Haus führt. Hotel-Chef Ackermann ist ein Tausendsassa (oder „Siebesiech“, wie man in der Schweiz sagt). Er ist begeisterter Biker und machte das Grischa zu einem der beliebtesten Bike-Hotels Graubündens. So bietet das Hotel neben einem videoüberwachtem Bike-Raum, einer Reparatur- und Waschstation und einem kostenlosen Bikebekleidung-Wäscheservice auch geführte Touren auf den zahlreichen Singletrails der Davoser Berge an.

Monta Grill Restaurant im Hotel Grischa in Davos

Hotel-Chef Ackermann ist aber auch Musik-Liebhaber und Co-Organisator der Davoser Jazztage „Davos Klosters Sounds Good“ (10. bis 16. Juli 2017) und der „Country-Musik Wanderwoche“ (10. bis 17. September 2017). Und weil der Hotelier auch noch gelernter Koch ist, führt er seine Gäste nicht ohne Stolz manchmal durch die beeindruckenden Küchenräume im Untergeschoss, von denen aus die fünf Restaurants des Hauses bedient werden.

Hier unten, in der Haupt- und den Satelliten-Küchen, pocht das Herz des Hauses. Hier zaubert das internationale Küchen-Team Speisen vielfältigster Couleur und Geschmacksrichtungen: Für anspruchsvolle Business-Gäste ebenso, wie für Urlauber und einheimische Besucher. Vom edlen Gourmet-Lokal „Leonto“, über das „Monta-Grill Restaurant“ mit Showküche, die bodenständig gemütliche „Pulsa-Fonduestube“, dem exquisiten „Golden Dragon“, das authentische chinesische Küche bietet, bis zum „Pulsa Restaurant“: Das Grischa bietet eine in Davos einmalige gastronomische Vielfalt unter einem Dach.

Hotel Grischa Davos – mehr Fotos hier im Foto-Video:

Abgerundet wird das Gourmet-Angebot des Grischa durch einen sehr exklusiven Weinkeller, der zur Degustation angemietet werden kann, eine Sonnenterrasse und last but not least die „Pulsa Bar & Lounge“, meinem Lieblingsort am Abend: Hier pulsiert das Leben. Das ist DIE Location in Davos. Im Grischa DAS Hotel. Hier treffen sich nicht nur Hotelgäste. Hier feiern die Schicken und Schönen von Davos, vor allem junge und junggebliebene, lebenslustige Menschen, die den modernen Stil des Hauses lieben, das niveauvolle, aber unaufdringliche Personal zu schätzen wissen, und zu richtig guter Lounge-Musik richtig gute Drinks genießen. So, wie ich. Und ich weiß mich am Ende des Abends glücklich zu schätzen, es nicht mehr weit zu haben, in mein Zimmer, im Grischa DAS Hotel Davos…

Mehr Infos und Kontakt:
Grischa – DAS Hotel Davos
Talstrasse 3
7270 Davos Platz, Schweiz
Telefon +41 81 414 97 97
info@hotelgrischa.ch

Lese-Tipp:

St. Gallen und der Stoff aus dem die Träume sind


Davos