Flusskreuzfahrt mit der A-ROSA Luna

Als ich in Lyon an Bord der A-ROSA Luna ging, war ich noch skeptisch, ob so eine Flusskreuzfahrt auf der Rhone überhaupt etwas für mich ist. Beim Begriff Flusskreuzfahrt flackerten vor meinem geistigen Auge zunächst Film-Bilder mit Peter Ustinov als Detektiv Hercule Poirot auf, der gemeinsam mit David Niven, Mia Farrow, Bette Davis, Jane Birkin und anderen Stars an Bord eines Flusskreuzfahrtschiffs ging, um über den Nil zu schippern.

> Der Podcast findet sich weiter unten!

Flusskreuzfahrt auf der Rhone

Nun war ich in Begriff, mit einem Flussschiff aus der A-ROSA Flotte über die Rhone zu schippern und hatte gleich mehrere Bedenken: Werde ich während meiner Flusskreuzfahrt an Bord in erster Linie von älteren Semestern umgeben zu sein? Womöglich von Gästen, die mindestens ebenso etepetete, skurril, steif und schrullig sind, wie die Begleiter von Hercule Poirot? Mit Kleidervorschriften beim Dinner, maximaler Etikette und winzigen Guckloch-Kabinen, in denen ich vor lauter Schiffsmotorengerumpel nachts kaum schlafen kann?

Um es abzukürzen und um allen Bedenkenträgern, die in puncto Flusskreuzfahrt ebenso Vorurteil-behaftet sind, wie ich es vor der Reise war, den Wind aus den Segeln zu nehmen: Ich wurde eines Besseren belehrt. Die Gästeschar war bunt gemischt, eine gesunde Zusammenstellung aus Jung und Alt, es gab mitreisende Familien mit mehreren Kindern und für den ganz kleinen Nachwuchs an Bord sogar einen Kids-Club.

Blick in meine Kabine

Vom Bett aus hatte ich einen wunderbaren Blick auf die vorbeiziehenden Landschaften.

Recht geräumig und komfortabel: Meine Kabine auf der A-ROSA Luna – von Schiffsmotorengerumpel keine Spur.

a-ROSA Luna Flusskreuzfahrt
Flusskreuzfahrt Kabine auf der A-ROSA Luna

Man kann während der Flusskreuzfahrt mit einem A-ROSA Kreuzfahrtschiff ganz entspannt die Zeit bei einem Drink auf dem Sonnendeck vertrödeln oder vom Außen-Pool aus den Ausblick auf die vorbeiziehende Landschaft genießen. Auf der A-ROSA Luna gibt es im Wellness-Bereich neben Kosmetik-Kabinen und einem Fitnessraum sogar eine Sauna mit großem Panoramafenster, das während des Saunagangs den Blick in die Natur freigibt.

Das Schiff hält während so einer Flusskreuzfahrt in mehreren Städten, meistens für etwa einen halben Tag. Das gibt den Gästen Gelegenheit für Landgänge, die man entweder allein und selbständig oder in der Gruppe und organisiert mit geschulten Reiseführer*innen unternehmen kann. Manchmal sorgt so ein Ausflug auch für Heiterkeit, wie man im Podcast weiter unten (nach)hören kann. Was man wo und wie unternimmt, bleibt jedem Gast selbst überlassen.

A-ROSA Flusskreuzfahrt auf der Rhone
Die A-ROSA Stella ist das baugleiche Schwesterschiff der A-ROSA Luna und fährt ebenfalls auf der Rhone

Verpflichtungen gibt es nicht, man soll die Reise schließlich genießen. Das schließt das abendliche Essen ein: Auf eine strenge Kleidervorschrift wird an Bord der A-ROSA Flussschiffe verzichtet. Daß man als Gast dennoch nicht in Badehose und Flipflops an Tisch und Buffet erscheint, ist bei aller Etikette-Losigkeit aber ein „no-brainer“.

Während meiner Flusskreuzfahrt auf dem „schwimmenden Hotel“, der A-ROSA Luna, hatte ich das Vergnügen, mich mit mehreren interessanten Personen an Bord unterhalten zu können: Neben dem Kapitän Mikael Labrune, der hier „den Hut auf hat“, haben mir auch Hotelmanager Gerhard A. Schütz und Annika Schmied von der A-ROSA Flussschiff GmbH viele spannende Dinge über die Flusskreuzfahrten, das Schiff, und Leben und Arbeit an Bord berichtet.

Auf Radio Potsdam konnte man am 04.05.2019 einen Teil dieser Gespräche in der Sendung „Reisefieber“ hören. Hier ein Mitschnitt, zum „Nachreisen“ und “Bedenken-Löschen“:

Die A-ROSA Luna Flusskreuzfahrt im Podcast

Den Podcast gibt es auch auf iTunes/Apple Podcast und Spotify!

.

Übrigens: A-ROSA hat am 30. April 2019 in Porto ein nagelneues Flussschiff getauft: Die A-ROSA ALVA ist das nunmehr 12. Schiff der A-ROSA Flusskreuzfahrt-Flotte und schippert ab sofort über den Douro. „Hercule Poirot“ war nicht dabei. Er ließ sich in Porto von Taufpatin Yvonne Catterfeld “vertreten”, die auch A-ROSA Markenbotschafterin ist:

“Ich mache selbst auch Urlaub auf den A-ROSA Schiffen – sowohl mit Freunden als auch meiner Familie. Es ist einfach die ideale Form zu reisen – gleichzeitig entspannend und erlebnisreich.”

Yvonne Catterfeld

Die Sache mit den Schauspielern auf Flussschiffen stimmt also doch. Die Vorurteile habe ich hingegen über Bord geworfen…

A-ROSA Flusskreuzfahrt
Yvonne Catterfeld und Jörg Eichler (GF der A-ROSA Flussschiff GmbH) bei der Taufe der A-ROSA ALVA in Porto – ©Tom Kohler / A-ROSA

Offenlegung: Meine Reise auf der A-ROSA Luna wurde von der A-ROSA Flussschiff GmbH unterstützt. Mein besonderer Dank gilt Annika Schmied, die mir eine außergewöhnlich hilfreiche Begleiterin war. Inhaltliche Vorgaben gab es nicht. Meine redaktionelle Unabhängigkeit blieb unangetastet.

.

Auch interessant:

Erste Ritz-Carlton Yacht jetzt buchbar

Hoteltipp in Honfleur: Das La Maison du Parc – wohnen, wie Gott in Frankreich

Der Exot – Interview mit René Trabelsi, dem weltweit einzigen jüdischen Minister in einem arabischen Staat

Das fliegende 5-Sterne Hotel: Der neue Four Seasons Privatjet

.

.

Summary
Eine Flusskreuzfahrt mit der A-ROSA Luna
Article Name
Eine Flusskreuzfahrt mit der A-ROSA Luna
Description
Um es abzukürzen und um allen Bedenkenträgern, die in Puncto Flusskreuzfahrt ebenso Vorurteil-behaftet sind, wie ich es vor der Reise war, den Wind aus den Segeln zu nehmen: Ich wurde eines Besseren belehrt. Die Gästeschar war bunt gemischt, es gab eine gesunde Mischung aus Jung und Alt, es gab mitreisende Familien mit mehreren Kindern und für den ganz kleinen Nachwuchs gibt es an Bord sogar einen Kids-Club.
Author
Publisher Name
petervonstamm-travelblog.com
Publisher Logo