Podcast von der Burgenstrasse – Bad Wimpfen und Burg Guttenberg

Bad Wimpfen an der Burgenstrasse hat etwas mehr als 7.000 Einwohner und liegt zwischen Heidelberg und Heilbronn in Baden-Württemberg. Podcast siehe unten!

Die Burgenstrasse – Bad Wimpfen

Die romantische Stadt-Silhouette wird geprägt durch die größte Kaiserpfalz der Staufer nördlich der Alpen. Staufer-Kaiser Friedrich Barbarossa soll im Jahr 1182 den Bau dieser mittelalterlichen Burganlage in Auftrag gegeben haben, um hier Hof zu halten und Recht zu sprechen.

Bad Wimpfen an der Burgenstrasse
Bad Wimpfen an der Burgenstrasse – ©Peter von Stamm

Ganz in der Nähe der Kaiserpfalz wurden im Spätmittelalter zusätzlich Ritter-Burgen errichtet, die dem Schutz der Staufer-Herrscher dienten. Auch deshalb ist die Burgenstrasse mit vielen mittelalterlichen Burgen “gepflastert”.

Die Burgenstrasse – Burg Guttenberg

Eine dieser Burgen ist die Burg Guttenberg. Die Burg Guttenberg ist eine ganz besondere Burg: Wann auch immer Sie ein Stück der Burgenstrasse entlangreisen oder Bad Wimpfen bei Heilbronn besuchen, sollten Sie diese Burg nicht verpassen!

Burg Guttenberg an der Burgenstrasse
Burg Guttenberg – ©Peter von Stamm

Die mittelalterliche Burg an der Burgenstrasse wird seit 800 Jahren ununterbrochen von den Burgherren bewohnt, kann aber heute auch von Touristen besichtigt werden. Neben dem Burg-Museum zieht vor allem die Greifenwarte mit ihren Flugvorführungen Jung und Alt in ihren Bann. 

Der heutige Burgherr ist Bernolph Freiherr von Gemmingen. Die von Gemmingens leben nunmehr in der 16. Generation auf dieser Burg. Die Adelslinie derer von Gemmingen ist im Besitz mehrerer Burgen in der Region.

Flugvorführung der Greifenwarte Burg Guttenberg
Flugvorführung auf Burg Guttenberg an der Burgenstrasse – ©Peter von Stamm

Die Burgenstrasse – Hotel Neues Tor

Bad Wimpfen an der Burgenstrasse hat übrigens nicht nur eine Kaiserliche Pfalz: Hier lässt es sich auch „fürstlich“ übernachten. Vor ein paar Jahren hat – nur ein paar Schritte von der historischen Altstadt entfernt – das luxuriöse Hotel Neues Tor eröffnet.

Das Hotel Neues Tor besticht mit bestem service, modernster Architektur und hochwertigstem Interieur, das an die Innenarchitektur-Ästhetik der Hotel-Design-Ikone Andrée Putman erinnert. Mit diesem Hotel ist in Bad Wimpfen ein Haus auf Ritz-Carlton Niveau entstanden.

Hotel Neues Tor in Bad Wimpfen
Comfort Zimmer im Hotel Neues Tor in Bad Wimpfen an der Burgenstrasse – ©Hotel Neues Tor

Die Burgenstrasse – Podcast

Der folgende Podcast ist ein Mitschnitt der Hörfunk-Sendung “Reisefieber” auf Radio Potsdam. Ariane Born vom Burgenstrassen-Verein, Burgherr Bernolph Freiherr von Gemmingen von der Burg Guttenberg und Hotel-GM Knut-Philip Möller vom Hotel Neues Tor in Bad Wimpfen geben in Interviews Auskunft: Über die Burgenstrasse und Bad Wimpfen, die Burg Guttenberg und die Greifenwarte, sowie über das noble Hotel Neues Tor mit all seinen Finessen und “Geheimnissen”:

Der Podcast ist auch hier zu hören:

Spotify

Apple Podcasts

Google Podcasts

Podbean

GetPodcast

radio.at

Player.fm

Podlink

und auf:

 

Auch interessant:

Weitere Podcast Beiträge auf PodPage

Reisetipp Luxemburg im Reise Podcast

Frankreich Podcast: Burgund-Franche-Comté

.

Summary
Podcast von der Burgenstrasse - Bad Wimpfen und Burg Guttenberg
Article Name
Podcast von der Burgenstrasse - Bad Wimpfen und Burg Guttenberg
Description
Bad Wimpfen an der Burgenstrasse hat etwas mehr als 7.000 Einwohner und liegt zwischen Heidelberg und Heilbronn in Baden-Württemberg. Die romantische Stadt-Silhouette wird geprägt durch die größte Kaiserpfalz der Staufer nördlich der Alpen. Staufer-Kaiser Friedrich Barbarossa soll im Jahr 1182 den Bau dieser mittelalterlichen Burganlage in Auftrag gegeben haben, um hier Hof zu halten und Recht zu sprechen.
Author
Publisher Name
petervonstamm-travelblog.com
Publisher Logo
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.