Raffles London at The OWO: Grossbritanniens einstiges Kriegsministerium wird Luxushotel

Raffles London at The OWO – Großbritanniens historisches Old War Office (OWO) in Whitehall, das von den berühmtesten britischen Politikern und Geheimagenten – von Winston Churchill bis Ian Fleming – bewohnt wurde, wird als Luxushotel Raffles London at The OWO wiederauferstehen. Die Eröffnung ist für Ende 2022 geplant.

Das architektonische Meisterwerk an einer der bedeutendsten Adressen der Hauptstadt wird ein Ort eleganter Gastlichkeit für Londoner und Gäste. Nach einer monumentalen Umgestaltung, bei der insgesamt 120 Zimmer und Suiten, 85 Residenzen sowie elf Restaurants und Bars geschaffen werden, wird das Gebäude damit zum ersten Mal für die Öffentlichkeit zugänglich.

Raffles At The OWO in London
Blick von einem der Türme des Raffles London at The OWO Luxushotels auf St. James Park – @Grain-London

Raffles London at The OWO – Panoramablick über Whitehall

An einer der historisch bedeutendsten Adressen Londons gelegen, wird das erste Raffles Hotel Großbritanniens über einen umfangreichen Wellnessbereich mit Angeboten von weltweit führenden Spa- und Fitnesspartnern, sowie ein Rooftop-Restaurant und eine Bar mit Panoramablick über Whitehall, die Prachtstraße The Mall und den Buckingham Palace verfügen.

Die wichtigsten Suiten des Raffles London befinden sich in den geschichtsträchtigsten Räumen des Gebäudes – den ehemaligen Büros einflussreicher politischer und militärischer Führungspersönlichkeiten wie Winston Churchill, David Lloyd George und John Profumo.

Mitunter die begehrtesten Suiten werden sich in den Ecktürmen des Bauwerks befinden. Von dort aus haben Gäste einen direkten Blick auf die Horse Guards und den bezaubernden 57 Hektar großen St. James’s Park.

„The OWO“ soll das neue Herzstück der kulinarischen Szene der Hauptstadt werden – mit elf Restaurants und Bars, die von erstklassigen Köchen und Gastronomen geführt werden.

Raffles Luxushotel at The OWO in London
Front Fassade des Luxushotels Raffles London at The OWO – @Grain-London

At the OWO – Old War Office inspirierte Ian Fleming zur James Bond Reihe

Das Old War Office inspirierte Ian Fleming zu seiner berühmten James-Bond-Reihe, nachdem er als zentraler Verbindungsoffizier zwischen Kriegsministerium und britischem Marinegeheimdienst gearbeitet hatte. Das Gebäude spielte später in verschiedenen Bond-Filmen eine Rolle, darunter „Skyfall“, „Spectre“, „Lizenz zum Töten“, „Im Angesicht des Todes“, „Octopussy“ und zuletzt „Keine Zeit zu Sterben“.

Das Old War Office, das 1906 fertiggestellt und vom britischen Architekten William Young entworfen wurde, war Zeuge vieler weltverändernder Ereignisse. Die Größe und Beschaffenheit des Gebäudes sowie die Proportionen im Inneren spiegeln die klassische Edwardianische Architektur wider.

Während der umfangreichen fünfjährigen Renovierung wurden die wichtigsten Merkmale des Gebäudes vollständig restauriert und sein Erbe dabei sorgsam respektiert. Die familiengeführte Hinduja-Gruppe an der Spitze der Umgestaltung, hat sich seit dem Erwerb des Gebäudes im Jahr 2016 leidenschaftlich für die sorgfältige Restaurierung der historischen Merkmale eingesetzt.

So wurden zahlreiche Handwerker mit der Wiederherstellung der geschichtsträchtigen Inneneinrichtung beauftragt, einschließlich der Aufarbeitung der filigran handverlegten Mosaikböden, Eichentäfelungen, Kronleuchter und der prächtigen Marmortreppe.

Treppe im Raffles at The OWO in London
The Grand Staircase im Raffles London at The OWO – @Grain-London

Raffles und Hinduja Group erschaffen Londoner Luxushotel At The OWO

Raffles und die Hinduja Group haben ein Team von außergewöhnlichen Talenten aus der Branche vereint. Dazu gehört der bekannte Designer Thierry Despont, der eine beeindruckende Referenzliste mitbringt, wenn es um die Transformation von Wahrzeichen geht, darunter das Getty Centre, Maison Cartier, The Carlyle und die Freiheitsstatue.

Despont ist bekannt für seine feinsinnige Neugestaltung von Räumen, in deren Mittelpunkt ihre Geschichte und ihr Erbe stehen. Die Eröffnung des Hotels wird vom Franzosen Philippe Leboeuf angeführt, der als Managing Director in die britische Hauptstadt zurückkehrt und seinen Erfahrungsschatz aus einigen der bekanntesten und historischsten Hotels der Welt mitbringt.

Auch interessant:

Raffles Maldives Meradhoo Resort. Vier Nächte für eine Million US-Dollar

Hotel Badewanne mit Aussicht – im Shangri-La at the Shard Hotel in London

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.